Honig-Huhn aus dem Wok

SONY DSC

Wenn einmal nicht so viel Zeit zum Kochen bleibt, ist ein schnelles Wok-Gericht ideal. Bei Rezepten wie diesem kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und Zutaten nach Lust und Laune tauschen oder einfach aufbrauchen, was zuhause ist.

Du brauchst (für 4 Portionen):

  • 400 g Hühnerfilet
  • 6 große Karotten
  • 200 g Sprossen (Bohnenkeimlinge)
  • 2 rote Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 40 g Cashewkerne
  • 1 El Honig
  • Sojasauce
  • Speisestärke
  • Chilipulver
  • Olivenöl
  • Wasser

So geht’s:

  1. 2 El Speisestärke mit 4 El Sojasauce und 1 Tl Chilipulver verrühren. Huhn in quadratische (3 x 3 cm) Stücke schneiden und in die Sauce einlegen.
  2. Die Karotten schälen und stifteln. Die Zwiebeln achteln. Knoblauch und Chilischote fein hacken.
  3. Wok mit 1 El Öl erhitzen. Fleisch ca. 5 Minuten anbraten, herausnehmen und abgedeckt beiseite stellen.
  4. Pfanne auswischen und nochmals 1 El Öl hinein.
  5. Darin die Karotten 3 bis 4 Minuten anbraten, dann Knoblauch und Chili dazu. Nach ca. 1 Minuten die Zwiebel hinzu und alles mitsammen braten.
  6. Währenddessen eine Sauce aus 1 El Stärke, 2 El Sojasauce und dem Honig anrühren.
  7. Sobald das Gemüse glasig ist, die Sprossen und die Honigsauce dazu.
  8. Zum Schluss Cashewkerne und das gebratene Fleisch unterheben und mit Reis oder Couscous servieren.

Andere Varianten:
Statt Karotten zB. Brokkoli und anstelle der Sprossen Babymais. Eine vegetarische  Alternative zum Huhn wäre auch Tofu oder Pilze.

Advertisements