Tage eines Sommers | 3

IMG_5610

Wie findet man die richtigen Worte, um ein Wochenende im Paradies zu beschreiben? Ein Versuch.

Begonnen hat alles damit, dass mich mein Freund, kurz C, dazu überredet hatte, eine sechsstündige Autofahrt in der Hitze in Kauf zu nehmen, um an die Pazifikküste zu fahren. Das hat ihn aber viel mehr Überzeugungskraft gekostet als es eigentlich sollte, da ich, von der Woche absolut erledigt, nur von einem weichen Bett träumte.

Er setzte sich aber durch und einen Nachmittag bzw. 400 km später die wirklich heiß und klebrig waren kamen wir schließlich in Puerto Vallarta an und wurden mit einem bilderbuchreifen Sonnenuntergang in dunkelviolett empfangen. Spätestens da war ich überglücklich und C sehr dankbar für seine Idee, noch viel mehr aber für sein Überzeugungstalent. Mein Aufenthalt im Paradies hatte also begonnen.

IMG_6051

Für unseren ersten Strandtag ließ sich C schließlich ein ganz besonderes Ausflugsziel in der Nähe einfallen : Die Islas Marietas, die auf Instagram Bekenntnisse einer Süchtigen v.a. für ihren Playa Escondida, einen in einem Krater versteckten Strand, den man nur schwimmend erreicht, bekannt sind. Von der starken Meeresströmung in den Krater gezogen, tauchten wir schließlich am Strand auf und ich fühlte mich wie eine kleine Meerjungfrau in ihrem geheimen Strandparadies alle anderen Touristen waren für mich wie nicht existent, so bezaubert war ich von diesem Ort.

Playa Escondida

Playa Escondida

Nachdem wir diesen klitzekleinen versteckten Strand genossen und die Kraterwelt ein wenig ertaucht hatten, erkundigten wir schnorchelnd den Rest der Inseln. Auf der Suche nach der ein oder anderen Sirene war ich zwar nicht erfolgreich, habe aber unglaublich viele hübsche und bunte Fische, die sich in den Korallen versteckten, entdeckt. Ich bin immer noch total begeistert und kann nicht aufhören an diese wunderbare Unterwassserwelt zu denken – für mich ist es nämlich das erste Mal, das mir Schnorcheln tatsächlich Spaß gemacht hat und nicht ein Kampf mit der Ausrüstung und Salzwasser in unerwünschten Körperöffnungen war.

IMG_5520

Islas Marietas

Gekrönt hat den herrlichen Tag auf den Inseln schließlich ein sehr romantisches Abendessen in dem stylischen Lokal Vista Grillin dem insbesondere die Meeresfrüchte zu empfehlen sind. Mein Thunfisch auf Zwiebelpüree mit einer Salsa an gelben Tomaten war ausgesprochen lecker und wurde nur vom abendlichen Panorama der Lichterstadt Puerto Vallartas überboten.

IMG_5643

Vista Grill

Den zweiten Tag haben wir ganz entspannt mit Buch und Musik am Strand genossen. Für den Abend hatte sich mein Liebster wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht, nämlich ein romantisches Abendessen bei Sonnenuntergang auf einem Kliff nicht weit von Puerto Vallarta. Das bildhübsche Restaurant, Le Kliff, aus mehreren Strohhäuschen bestehend, bietet neben ausgezeichneter Küche einen atemberaubenden Blick auf Meer und umliegenden Küsten.

IMG_5727

Man hat hier auch die Möglichkeit, Hochzeiten zu feiern, was ich mir in dieser romantischen Atmosphäre absolut magisch vorstelle und mich auch ein bisschen träumen hat lassen. Besonders schöner Zufall war, ein frisch verheiratetes Paar in der schönen Gazebo zu sehen. Kitschiger im schönsten aller Sinne konnte es gar nicht mehr werden.IMG_6052

Aber nicht nur die Lokalität ist unglaublich romantisch, auch das Essen war wirklich lecker und die jungen Kellner sehr aufmerksam. Mein Freund und ich haben uns für zwei unterschiedliche Versionen des Fischs Huachinango entschieden, einmal in Pistazienkruste auf einer fruchtigen Maracujasauce, einmal mit Champignons in Tomatensalsa.

IMG_6039

Huachinango auf Tomatensalsa

Beide Gerichte waren eigentlich viel zu schön, um genossen zu werden, haben aber allen Erwartungen entsprechend noch viel besser geschmeckt als ausgesehen.

IMG_6038

Huachinango a la Pasion

Auch die Entradas, mit Käse und Kräutern gefüllte Brötchen und verschiedene selbstgemachte Gewürzbutter, waren so gut, dass wir beide kurz mit dem Gedanken spielten, Job und Studium zu schmeißen und eine Karriere als Foodblogger zu starten im nächsten Leben dann.

Gekrönt wurde das herrliche Abendessen von einem zwei Stunden dauernden Sonnenuntergang, den wir in den Gärten des Restaurants verbracht haben. In den letzten Stunden, bevor die Sonne untergeht, spricht aus mir eine ganz besonders starke Heliophilie, die sich unzählige Male in Photostrecken von mehreren hundert Aufnahmen zeigt. Auch an diesem Abend war es so und ich kann mich vor lauter wunderschönen Bildern gar nicht entscheiden, welches mir am besten gefällt. IMG_6048

Advertisements