Spinat-Polenta-Quiche

Spinat-Polenta-Quiche

Der Herbst, gefühlt eher Winter, ist jetzt so schnell gekommen, dass ich die ersten Tage, viel zu kalt angezogen, von einem eisigen Wind überrascht wurde. Dieser plötzliche Kälteeinbruch hat mich sofort mit heißem Tee und Decke ans Fensterbrett verbannt, wo ich ganz gerne tagträume und in Erinnerungen an vergangene Reisen schwelge.

Im Herbst vor einem Jahr hab ich einiges Neue, aber auch Bekanntes gesehen. Ich war in Berlin, einer Lieblingsstadt, war mit einem Freund zum ersten Mal in Budapest und für die Uni ein Wochenende lang in Rumänien. All diese kurzen Trips waren wunderbar und haben mir die jeweiligen Städte in ihren schönsten Herbstfarben gezeigt. Die allerschönste Reise des Jahres 2014 war aber im Winter nach Paris. Seither bin ich gedanklich so oft zurückgereist, dass ich mittlerweile schon Wochen in Paris verbracht haben muss. Ich vermisse die Zeit gerade ganz besonders, fühle mich diesen wunderbaren Erinnerungen aber sehr nahe, weil die Luft fast schon genauso kalt ist wie es damals war. Um mir ein ganz klein wenig dieser Tage in Frankreich zurückzuholen, habe ich mich an einem Quiche-Rezept versucht, das ich heute mit Euch teilen möchte. Die Quiche ist nicht mit einem normalen Boden aus Mehl, sondern aus Polenta gemacht und schmeckt mit der Spinat-Schafkäse-Füllung sehr lecker und leicht.

Spinat-Polenta-Quiche

Ihr braucht:

  • 250g Polenta
  • 600ml Wasser
  • Gemüsewürfel
  • 500g TK-Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 3 große Knoblauchzehen
  • 125ml Schlagsahne
  • 125g Topfen
  • 125g Feta
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 1 El Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Semmelbrösel für die Form

Und so geht’s:

  1. Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und einen Gemüsewürfel hinzufügen. Die Polenta einrühren, von der Platte nehmen und 10 Minuten zugedeckt quellen lassen.
  2. Eine Form bebuttern und bebröseln. Die Polenta in der Form verteilen und an den Seiten leicht hochdrücken, damit ein knuspriger Rand entsteht. Bei 180°C für 5 Minuten in den Ofen schieben. Sollte sich der Quicheboden dabei Aufbähen, einfach mit einer Gabel einstechen.
  3. Währenddessen Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch goldgelb anbraten. Den Spinat hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  4. In einer Schale Obers, Topfen und Tomatenmark mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen und den gewürfelten Feta unterheben.
  5. Die aus dem Ofen kommende Polentaform mit dem Spinat belegen und zuletzt das Obersgemisch darüber verteilen. Für etwa 20 Minuten bei 180°C backen und kurz vor Backzeitende die Pinienkerne darüber streuen.

Spinat-Polenta-Quiche

Mit dem Herausheben hat es nicht gleich so gut geklappt, aber Geschmack vor Schönheit!

Spinat-Polenta-Quiche

Bon appétit, mes chers!

Advertisements