Chocomuffins à la Rens Kroes [Powerfood]

Chocomuffins

Ich habe Euch in letzter Zeit immer wieder healthy Rezepte vorgestellt und weil ich mir selbst vorgenommen habe, wieder mehr auf meine Nahrung zu achten, kommt mein liebstes Kochbuch Powerfood von Rens Kroes momentan zum Dauereinsatz.

Unlängst habe ich ihr Rezept für Chocomuffins ausprobiert, das ich Euch heute ganz leicht abgewandelt vorstellen möchte (ich hatte bloß keinen Kokosblütenzucker zuhause und habe stattdessen Stevia verwendet, was natürlich auch kalorientechnisch einen kleinen Unterschied macht).

Chochomuffins

Ihr braucht:

  • 2 reife Bananen
  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 75g rohes Kakaopulver
  • 20g Stevia (oder 120g Kokosblütenzucker)
  • 90g Kokosöl, geschmolzen
  • 175g Datteln, entsteint
  • 1/2 Päckchen Backpulver (Rens schlägt Weinsteinpulver vor)
  • 1 Tl Vanille
  • 1 Ei (das kann man für eine vegane Version aber auch weglassen)
  • 1 Prise Meersalz
  • 100ml Wasser

Und so geht’s:

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Mehl, Kakao, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben.
  3. Im Mixer Bananen, Ei, Datteln, Öl, Vanillepulver und Wasser zu einer cremigen Masse vermixen. Dann die trockenen Zutaten hinzufügen und zu einem Teig verrühren.
  4. Den Teig in Muffinförmchen füllen und für 15 Minuten in den Ofen. Rens schlägt hier eigentlich 35 Minuten vor, aber meine waren nach einer viertel Stunde schon relativ dunkel und beim Stäbchentest blieb nichts hängen. Seht am besten selbst, ob Ihr einen schnellbackenden Ofen habt, oder nicht.

Wie Ihr seht, ist das Rezept sehr einfach, total schnell gemacht und schmeckt sooo schokoladig!

Chochomuffins

Chocomuffins

Advertisements